was sind einige Beispiele für hochwertiges Protein?

Die meisten tierischen Proteinquellen wie Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier und Milchprodukte liefern alle Aminosäuren, die Ihr Körper braucht, während pflanzliche Proteinquellen wie Getreide, Bohnen, Gemüse und Nüsse oft eine oder mehrere der essentiellen Aminosäuren nicht enthalten. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie tierische Produkte essen müssen, um die richtigen Aminosäuren zu erhalten.

was sind einige Beispiele für hochwertiges Protein?

Die meisten tierischen Proteinquellen wie Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier und Milchprodukte liefern alle Aminosäuren, die Ihr Körper braucht, während pflanzliche Proteinquellen wie Getreide, Bohnen, Gemüse und Nüsse oft eine oder mehrere der essentiellen Aminosäuren nicht enthalten. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie tierische Produkte essen müssen, um die richtigen Aminosäuren zu erhalten. Indem Sie jeden Tag eine Vielzahl von pflanzlichen Proteinquellen essen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Körper alle essentiellen Aminosäuren erhält, die er braucht. Wenn Sie kein Fan von Meeresfrüchten sind, aber mehr davon in Ihre Ernährung aufnehmen möchten, gibt es Möglichkeiten, Fisch schmackhafter zu machen.

Im Allgemeinen erhalten tierische Proteine - wie Milchprodukte, Eier und Fleisch - eine hohe Punktzahl. Vegetarische Proteine schneiden in der Regel schlechter ab, da sie weniger essentielle Aminosäuren enthalten. Tierische Proteine reichen von den offensichtlichen - Rind, Schwein, Huhn, Eier und Fisch - bis zu flüssigen Quellen wie Milch. All dies sind hochwertige Proteinquellen, die hoch bioverfügbar sind (Ihr Körper kann sie leicht verwerten).

Eiweiß wird uns aus einer Reihe von tierischen und pflanzlichen Formen aus allen Lebensmittelgruppen geliefert. Beispiele sind Ei, Huhn, Rindfleisch, Nüsse, Fisch, Tofu, Hülsenfrüchte (wie Kichererbsen oder Kidneybohnen) und einige Getreideprodukte. Trotzdem ist es wichtig zu erkennen, dass nicht alle Nahrungsproteine (oder Nahrungsergänzungsmittel) gleich geschaffen sind. Protein ist in einer Vielzahl von Nahrungsquellen verfügbar.

Dazu gehören Lebensmittel tierischen und pflanzlichen Ursprungs sowie die stark vermarktete Sport-Supplement-Industrie. Um mehr hochwertiges Protein in Ihre Ernährung aufzunehmen, versuchen Sie, verarbeitete Kohlenhydrate durch hochwertiges Protein zu ersetzen. Es hat sich auch gezeigt, dass eine Ernährung mit hohem tierischem Eiweiß eine signifikant größere Netto-Proteinsynthese bewirkt als eine Ernährung mit hohem pflanzlichem Eiweiß (Pannemans et al. Aber was ist der Unterschied zwischen Eiweiß und "hochwertigem Eiweiß"? Er liegt in den Aminosäuren des jeweiligen Proteintyps begründet.

Eine proteinreiche Ernährung kann den erhöhten Proteinkatabolismus ausgleichen, der bei Lebererkrankungen beobachtet wird (Navder und Leiber, 2003b), während eine proteinreiche Ernährung nachweislich die Leberfunktion bei Personen mit alkoholischer Lebererkrankung verbessert (Mendellhall et al.). Vollständige Proteinquellen enthalten alle EAAs und gelten daher als "hochwertig", während "minderwertige" Proteinquellen unvollständige Proteine sind, da sie nicht alle EAAs enthalten. In Bezug auf die Menge des konsumierten Proteins gibt es Hinweise darauf, dass eine relativ proteinreiche Ernährung vorteilhaft für das Herz sein kann, solange das Protein aus einer gesunden Quelle stammt. Typischerweise schneiden pflanzliche Proteinquellen bei den Bewertungen der biologischen Wertigkeit, der Netto-Proteinverwertung, des PDCAAS und des Proteineffizienzverhältnisses nicht so gut ab wie tierische Proteine.

Diese Aminosäuren - oder die Bestandteile, in die ein Protein bei der Verdauung umgewandelt wird - sind ein wichtiger Faktor dafür, ob ein Protein hochwertig ist oder nicht. Jetzt, da Sie wissen, warum essentielle Aminosäuren ein vollständiges Protein ausmachen, werden Sie besser verstehen, warum hochwertiges Protein wichtig ist. Ein hochwertiges Protein wird auch als komplettes Protein bezeichnet, weil es alle essentiellen Aminosäuren enthält. Diese Methoden wurden als Protein-Effizienz-Verhältnis, biologischer Wert, Netto-Proteinverwertung und proteinverdauungskorrigierter Aminosäure-Score identifiziert.

Obwohl kulturelle Unterschiede zum Teil verantwortlich sein könnten, könnte die niedrige Bewertung der Proteinqualität aus der PER-Skala auch die Tendenzen des Proteinkonsums beeinflusst haben.